Ruth Beckermann

  • English
  • Français
  • Deutsch

Ruth Beckermann was born in Vienna where she also spent her childhood. After her studies in journalism and history of art in Vienna, Tel Aviv and New York, she took her degree as Dr.phil in 1977 at the University of Vienna. She since contributed as a journalist to several Austrian and Swiss magazines.
In 1978 she (co-)founded the distribution company filmladen in which she was active for seven years. In this period Ruth Beckermann started to make films and to write books. Since 1985 she works as a writer and filmmaker.
Her film „The Dreamed Ones“ was selected at many international festivals and won several awards.
In 2018, Ruth Beckermann finished her latest film „The Waldheim Waltz“ and won, among other prices, the Glashütte-Original Documentary Award of the Berlin International Film Festival.

Ruth Beckermann est née à Vienne où elle a également passé son enfance. Après des études de journalisme et d´histoire de l´art ainsi que des séjours d´études à Tel Aviv et à New York, elle soutint sa thèse de doctorat ès lettres. Elle a travaillé en tant que journaliste pour plusieurs journaux en Autriche et en Suisse. En 1978, elle fonda avec deux collègues la maison de distribution de films filmladen et y collabora pendant sept ans. En cette période, elle tourna ses premiers films et écrivit ses premiers livres. Depuis 1985, Ruth Beckermann travaille en tant qu’auteur et cinéaste indépendante.

Ruth Beckermann ist in Wien geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Nach dem Studium der Publizistik und Kunstgeschichte und Studienaufenthalten in Tel Aviv und New York promovierte sie 1977 an der Universität Wien zum Dr.phil. Sie arbeitete als Journalistin für verschiedene Zeitschriften in Österreich und der Schweiz. 1978 gründete sie mit zwei Kollegen den Verleih filmladen, wo sie sieben Jahre tätig war.
In dieser Zeit entstanden ihre ersten Filme und Bücher. Seit 1985 arbeitet Ruth Beckermann als freie Autorin und Filmschaffende. Der Film „Die Geträumten“ hatte auf internationalen Festivals besonders großen Erfolg. Bei der Diagonale 2016 wurde er als bester Spielfilm ausgezeichnet und gewann fünf weitere Preise.
Im Jahr 2018 stellte Ruth Beckermann ihren neuesten Film "Waldheims Walzer" fertig und gewann unter anderem den Glashütte-Original Dokumentarfilmpreis der Internationalen Filmfestspiele Berlin.