Ordinary Creatures Thomas Marschall

Regie
Thomas Marschall

Drehbuch
Thomas Marschall, Anna Mendelssohn

Kamera
Martin Putz

Schnitt
Stefan Fauland

Ton
Tong Zhang

Ausstattung
Wiltrud Derschmidt

Mit
Anna Mendelssohn (Martha), Joep van der Geest (Alex), Lynne Rey (Eve), Anat Stainberg (Geschäftsfrau), Alois Frank (Jäger)

Produktion
Praherfilm

Verleih Stadtkino Filmverleih

DCP/Farbe/engl.OF 75 Minuten

  • English
  • Deutsch

Martha and Alex are on the road. They drive an antique red car through a somewhat less magnificent landscape stretching between Lower Austria and the Czech Republic. Their relationship oscillates between carnal moments in nature and petty quarrels while driving. They don’t seem to have a destination. At a drive-in McDonald’s they ludicrously overorder, the munching progressing into a funny kissing scene. A minor roadkill provides all the suspense in Thomas Marschall’s ORDINARY CREATURES. Martha and Alex are now being followed. Yet the pace of the movie remains the same: a borderline surreal movement ostensibly just for its own sake. Beneath the surface of ORDINARY CREATURES, there is a bug’s life. Beetles and caterpillars seem to take no notice of the hippie rituals Martha and Alex try with a young girl they pick up on the road. The levels of “ordinariness” are highly mysterious in this very strange comedy. Rarely has deadpan had a stronger allure. Brilliant soundtrack, too, by the way. (Bert Rebhandl)

Martha und Alex im roten Volvo, on the road Richtung irgendwo und zugleich eingesperrt in der Beschäftigung mit sich selbst im Nirgendwo. An einer Stelle so sehr, dass sie einen Hund überfahren. Bis sie am Ende auf dessen Besitzer treffen, fahren sie weiter, ohne Ziel, ohne Landmarks – Fastfood-Restaurants und Raststätten gibt es schließlich überall –, in der Begegnung mit Menschen, Rausch- zuständen, herrlich überdrehten Streitereien und Versöhnungen. Die Fahrt durch die Welt als Suche nach und Flucht vor sich selbst. Wofür noch fahren? Oder: Warum je wieder damit aufhören? (Sebastian Höglinger)