Olivia Wilde

Die irisch-US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Produzentin Olivia Jane Wilde studierte an der Gaiety School of Acting in Dublin Schauspiel. Ihren ersten Erfolg hatte Wilde als Kellie in der US-Teenie-Komödie The Girl Next Door. Danach bekam sie als Jewel Goldman eine Hauptrolle in der US-Serie Skin, die 2003 nach nur drei Episoden wieder eingestellt wurde. Mit der Rolle der Alex Kelly schaffte sie in der zweiten Staffel der Serie O.C., California ihren Durchbruch. So hatte Wilde 2007 als Jenny Reilly eine der Hauptrollen in der 13 Folgen umfassenden Serie The Black Donnellys. Ab 2007 erreichte sie weitreichende Bekanntheit als Dr. Remy „Dreizehn“ Hadley in der Erfolgsserie Dr. House. 2010 hatte sie eine Rolle als Quorra im Film Tron: Legacy. Weiter folgte 2011 die weibliche Hauptrolle im Science-Fiction-Western Cowboys & Aliens neben Daniel Craig und Harrison Ford. Im gleichen Jahr sah man Wilde in einer Nebenrolle als Rachel Salas, die Mutter von Will Salas, der von Justin Timberlake verkörpert wurde, im Science-Fiction-Thriller In Time – Deine Zeit läuft ab von Regisseur Andrew Niccol. Weitere Film und Fernsehauftritte folgten.  2019 erschien mit Booksmart ihr Regiedebüt.